Carmen

Georges Bizet

orange.jpg
 
1200px-Georges_Bizet.jpg
 
 
 

1838 – 1875

Georges Bizet besuchte bereits mit neun Jahren das Pariser Konservatorium und errang zahlreiche Anerkennungspreise. So 1856 den Rompreis, einen kostenlosen Studienaufenthalt in Italien. Seine ersten Opern fanden allerdings in Paris kaum Anklang. Selbst «Carmen» wurde in der «Opéra 
comique» vom Pariser Publikum, das heitere Opern gewöhnt war, kühl aufgenommen. Den internationalen Siegeszug seiner Oper erlebte Georges Bizet nicht mehr, er starb drei Monate nach der Uraufführung. Heute ist «Carmen» die meistgespielte Oper überhaupt. Bizets Musik zeichnet sich aus durch Leichtigkeit und Raffinement. Er versteht es, in all seinen Kompositionen, das Eingängige und «Populäre» auf ein hohes Niveau zu heben und schafft so den unverwechselbaren Ton, durch den seine Werke sich aus der Musik seiner Zeit unverkennbar herausheben.